• Online Meditationsgruppe

    Für alle, die gerne in einer Meditationsgruppe meditieren möchten, aber es aus irgendwelchen Gründen nicht können, gibt es neuerdings zwei deutschsprachige Online-Meditationsgruppen.

    mehr

  • WCCM-Seminar 2020

    Das WCCM-Seminar findet 2020  vom 14. - 16.8.2020, im Kloster Oberzell (Würzburg) statt.

    Leitung: Laurence Freeman, OSB. Info (pdf, 131 kb)

  • Bonnevaux

    Erfahren Sie den aktuellen Stand der Bauarbeiten unseres Klosters in Bonnevaux, Frankreich. 

    mehr

  • Der neue Meditatio Newsletter

    Der neue Meditatio Newsletter ist in deutscher Übersetzung hier verfügbar.

Grußwort von Laurence Freeman OSB

Gemeinsam mit der deutschen Gemeinschaft möchte ich Sie ganz herzlich begrüßen.

Wie immer Sie auf diese Seite gestoßen sind, so hoffe ich, dass die Zeit, die Sie hier verbringen, Ihre geistige Suche bereichern wird.
Unsere heutige Welt wird immer globaler. Dieses neue Bewusstsein von Universalität ist ein Zeichen des Wachstums und eine neue Hoffnung für die Menschheit. Doch haben wir es ebenso nötig, ansässig zu sein – dazu zu gehören und Wurzeln zu schlagen.
Meditation ist ein großartiges Zeichen dafür. Zum einen ist die Meditation universell, zum anderen erlernen wir sie in einer bestimmten Tradition. Und wenn wir dann erfolgreich sind, finden wir uns wieder in einer Gemeinschaft geistiger Freundschaft und gegenseitiger Unterstützung.
Die Weltgemeinschaft für christliche Meditation ist global tätig und dennoch hat jedes Land, jede Region auch eine eigene Gemeinschaft. Also, herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft! Ich hoffe, Ihr Besuch wird Ihnen helfen, Inspiration zu finden, Nahrung für die geistige Reise mitzunehmen und eine Erfahrung der Freundschaft im Geist zu machen.
Laurence Freeman OSB

John Main: Schweigen und Stille - jeden Tag

9.August

Außergewöhnlich ist die Offenbarung des Evangeliums, wonach das Gewöhnliche einen Wert insich selbst hat. Es hat das Potenzial, durch die göttliche Macht, durch die universelle Energie derLiebe verwandelt zu werden. Wenn unser Leben durch die Disziplin unserer Morgen- undAbendmeditation strukturiert ist, ist es in der Wirklichkeit dieser Macht verwurzelt und wird soimmer wieder von ihr verwandelt und durchdrungen.Was wir auf den ersten Blick zu „verlieren“ scheinen, wenn wir im Laufe eines anstrengendenTages die Zeit für die Meditation opfern, ist nichts im Vergleich mit dem, was wir gewinnen.Tatsächlich gewinnen wir sogar das zurück, was wir verloren haben. Denn durch die Meditationgewinnen wir einen Sinn für Klarheit und Ordnung in unserer gewöhnlichen Entscheidungsfindungund unser Bewusstsein für den Wert der Zeit wird geschärft, sodass wir immer weniger bereit sind,sie zu verschwenden oder trivial zu nutzen. Und darüber hinaus fällt ein Licht auf unser Leben unddurchstrahlt es, welches das Leben in seiner wahren Bedeutung und Heiligkeit offenbart. Weilunsere Meditation die Wahrnehmung unseres eigenen Lebens als ein Sakrament der Liebe Gottesverfeinert, vertieft sie auch unsere Wertschätzung der Eucharistie.

John Main in: The Present Christ

Übersetzt von Christiane Floyd

Aus: Daily Readings with John Main: Silence and Stillness in every season.
Paul Harris (ed.), MedioMedia, Singapore 2010