• WCCM-Seminar 2020

    Das WCCM-Seminar findet 2020  vom 14. - 16.8.2020, im Kloster Oberzell (Würzburg) statt.

    Leitung: Laurence Freeman, OSB. Info (pdf, 131 kb)

  • Bonnevaux

    Erfahren Sie den aktuellen Stand der Bauarbeiten unseres Klosters in Bonnevaux, Frankreich. 

    mehr

  • Der neue Meditatio Newsletter

    Der neue Meditatio Newsletter ist in deutscher Übersetzung hier verfügbar.

Grußwort von Laurence Freeman OSB

Gemeinsam mit der deutschen Gemeinschaft möchte ich Sie ganz herzlich begrüßen.

Wie immer Sie auf diese Seite gestoßen sind, so hoffe ich, dass die Zeit, die Sie hier verbringen, Ihre geistige Suche bereichern wird.
Unsere heutige Welt wird immer globaler. Dieses neue Bewusstsein von Universalität ist ein Zeichen des Wachstums und eine neue Hoffnung für die Menschheit. Doch haben wir es ebenso nötig, ansässig zu sein – dazu zu gehören und Wurzeln zu schlagen.
Meditation ist ein großartiges Zeichen dafür. Zum einen ist die Meditation universell, zum anderen erlernen wir sie in einer bestimmten Tradition. Und wenn wir dann erfolgreich sind, finden wir uns wieder in einer Gemeinschaft geistiger Freundschaft und gegenseitiger Unterstützung.
Die Weltgemeinschaft für christliche Meditation ist global tätig und dennoch hat jedes Land, jede Region auch eine eigene Gemeinschaft. Also, herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft! Ich hoffe, Ihr Besuch wird Ihnen helfen, Inspiration zu finden, Nahrung für die geistige Reise mitzunehmen und eine Erfahrung der Freundschaft im Geist zu machen.
Laurence Freeman OSB

John Main: Schweigen und Stille - jeden Tag

2. Juli

Hier ist ein Auszug aus dem Brief des heiligen Paulus an die Kolosser:Er gebe euch in der Macht seiner Herrlichkeit viel Kraft, damit ihr in allem Geduld undAusdauer habt. Dankt dem Vater mit Freude! Er hat euch fähig gemacht, Anteil zu haben amLos der Heiligen, die im Licht sind.1Achte besonders auf die Sprache, die der heilige Paulus benutzt. Er lädt uns ein, in der HerrlichkeitSeiner Macht mit Seiner großen Kraft gestärkt zu werden. Wir müssen uns ständig daran erinnern,dass es im Christentum genau darum geht: zu lernen, aus dieser großen Kraft Gottes zu leben, unserLeben nicht nur im Hinblick darauf zu betrachten, was wir selbst tun können, sondern zu erkennen,dass uns eine unendliche Kraftquelle zur Verfügung steht. Der heilige Paulus lehrt, dass wir dazuberufen sind, Anteil zu haben am Erbe Gottes im Reich des Lichts. Nun ist all das zweifellos einganz ungewöhnlicher Sprachgebrauch, der beschreibt, was man nur als außerordentliche Erfahrungbezeichnen kann: Die „herrliche Macht“ und die „große Kraft“ Gottes werden uns angeboten, damitwir allem, was kommt, mit Stärke begegnen können, das heißt, mit Mut und Geduld, mitBeharrlichkeit und Freude, mit der Fähigkeit, dass uns das Herz aufgeht.John Main in: The Door to Silence

Übersetzt von Christiane Floyd

Aus: Daily Readings with John Main: Silence and Stillness in every season.
Paul Harris (ed.), MedioMedia, Singapore 2010